by Max Barry

Latest Forum Topics

Advertisement

Gamyria and Historica RMB

WA Delegate: The Royal Federation of Evinkton (elected )

Founder: The United States of Aceattorneysia

Last WA Update:

World Factbook Entry

This Region of the world consists of 2 big continental Islands, Gamyria and Historica. They have a very diversive nature, with mountain ranges, tropical and boreal areas. The countries of Gamyria and Historica are organized in an organization, the "Democratic Union of Gamyria and Historica", who votes a delegate, currently Eobardt Schuffelmeister from Evinkton. The Administration works by people making polls, if those are accepted, the Executives have to enact these changes.

LinkPolitical Map

LinkPhysical Map



Embassies: The Embassy, Regionless, Right to Life, Federation of Planets Headquarters, Kingdoms of Abisa, The Great Universe, Republic of Russia, Groland, Pawnsilvania, Gypsy Lands, Hollow Point, Galactic Imperium, Train Station, SECFanatics, The Global Democratic Union, Bus Stop, and 1 other.Monarchist and Democratic Alliance.

Tags: Casual, Map, Minuscule, Password, Regional Government, Role Player, and Video Game.

Gamyria and Historica contains 3 nations.

ActivityHistoryAdministration

Today's World Census Report

The Largest Furniture Restoration Industry in Gamyria and Historica

World Census analysts spend quiet weekends in the countryside in order to determine which nations have the largest Furniture Restoration industries.

As a region, Gamyria and Historica is ranked 8,619th in the world for Largest Furniture Restoration Industry.

NationWA CategoryMotto
1.The Royal Federation of EvinktonInoffensive Centrist Democracy“You can never have enough money and Companies”
2.The Empire of WilnaFather Knows Best State“INTER:ARMA:ENIM:SILENT:LEGES!”
3.The Free Land of AmineroliaInoffensive Centrist Democracy“Reasons + Craziness = Best Results”

Regional Happenings

More...

Gamyria and Historica Regional Message Board

Wenn Aceattorneysia Staaten wegen angeblichen Terrorismus angreift greift Wilna Aceattorneysia an.

Wieso das? Wir haben ein Recht uns zu verteidigen. Wenn es Beweise dazu gibt, dass Staaten uns versuchen, mithilfe von Terrororganisationen zu unterwandern und den aceattorneysischen Staat zu zerstören, haben wir wohl das Recht uns zu verteidigen. Nur zur Information und potentiell Entlastung: Dass Wilna so etwas tut, darauf gibt es keine Hinweise, dementsprechend sehen wir in Wilna also auch keinen Gegner der USAA. Mit Xuèrongyu ist das anders, das wird der Xuèrongyu Fenfú Shèngli Huandi II. vor Gericht erklären können.

Vielleicht sollte Aceattorneysia sich noch einmal überlegen, ob es so gesund für die eigene Bevölkerung ist fremde Staatsoberhäupter zu entführen. Wie sollen Staaten mit denen Aceattorneysia Probleme hat, darauf reagieren, wenn Aceattorneysia, aufgrund von erfundenen Indizien, Staatsmänner entführen lässt. Wilna jedenfalls wird in solch einem Fall mit Raketen antworden. Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie Aceattorneysia Internationale Polizei spielt.

Wir sind nicht die internationale Polizei, und wir entführen niemanden.

Xuèrongyu Huandi hat mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit indirekt die Terroranschläge auf unser Staatsoberhaupt, unsere Botschaften und andere Tötungen zu verantworten. Wir wollen ihn dafür vor Gericht bringen. Das hat was mit unserer nationalen Ehre, Respekt gegenüber den Opfern und Gerechtigkeit zu tun. Die Beweise dafür sind nicht erfunden, sondern zahlreich und von der Polizei bestätigt.

Und trotsdem müsst ihr die Gesetze von Xuèrongyu achten!

Im Namen der Terrorbekämpfung des Regimes in Xuèrongyu und der von ihnen unterstützen Salvation Connection, welche die terroristischen Vereinigungen von National Congress, Killerkisten-Orden und anderen enthält, wollen wir Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit in der Welt herstellen. Im Zuge dessen wurde es klar, dass es unverweigerlich ist, einen militärischen Konflikt einzugehen. Mit diesen Terroristen lässt es sich nicht verhandeln. Wir bieten Xuèrongyu die absolute Kapitulation zu jeder Zeit an. Bis dahin müssen wir jedoch im Namen von Freiheit und Demokratie Haltung zeigen.
Wir erklären dem Dominion Xuèrongyu den Krieg.
Wir werden uns konstant an die Genfer Konvention halten, zivile Einrichtungen so gut es geht verschonen und Kriegsgefangene gebührend behandeln. Es wird keine Plünderungen, Entführungen oder andere Kriegsverbrechen an der zivilen Bevölkerung geben. Jeder, der sich jedoch dem aceattorneysischen Heer mit Waffengewalt entgegen stellt, muss damit rechnen, als für Xuèrongyu Kriegspartei ergreifend geshen zu werden und entsprechende Konsequenzen fürchten.
Wir sind hier, um das Volk von Altina von der Tyrannei der Militärdiktatur und Dauerbesetzung des fremden Xuèrongyu-Regimes, das von ihrer rassischen Überlegenheit und anderen grausamen Ideologien vereinnahmt ist, zu befreien und die Einführung und Instandhaltung von Demokratie, freiheitlichen Werten und Menschenrechten sicherzustellen. Alle Regierungsmitglieder und militärischen Einheiten Xuèrongyus, welche kapitulieren und sich stellen werden faire Gerichtsverfahren erhalten um die Schwere und das Strafmaß ihrer Verbrechen festzustellen, oder gegebenenfalls ihre Unschuld zu beweisen.
Wir hoffen auf ein schnelles Ende dieses blutigen Konfliktes und die schnelle Aufgabe der xuèrongyunesischen Regierung,
Da dies technisch gesehen einen Angriffskrieg darstellt, haben unsere DUKAS-Verbündeten und Freunde das Recht, sich von diesem Konflikt zu distanzieren,
Möge Gott uns alle schützen, möge Freiheit, Recht und Demokratie siegen.
Im Namen des Parlamentes verkünde ich hiermit den Kriegszustand zwischen den Vereinigten Staaten von Aceattorneysia und dem Xuèrongyu Dominion.

Die Präsidentin der USAA,
Athena Kidzuki

Jetzt fragen wir uns, wer diesen Böldsinn mit dem Rassendenken von Xuèrongyu sich ausgedacht hat. Davon ist nichts Bekannt.

Mit Freundlichen Grüßen
Prinzessin Hetza II. von Wilna, Schwester des Kaisers und Stellvertreterin des Kronprinzen.

Aus dem Factbook Xuèrongyus: "[...] is a sprawling empire based on the foundation of the right to conquer and the superior people of the Xuèrongyu. We do not fear giving up our lives, spilling our blood, if it means proving our worthiness for supremacy [...]"

Aber sie waren Überlegen. Sonst hätten sie nicht gewonnen.

Nach dem Tode des Herzogs und kaiserlichem General Kumaikos Fürst von Bremo durch die Folgen eines Sturzes von der Eingangstreppe des Kaiserpalastes in Raichuria, brach ein Streit um sein Erbe zwischen seinem Sohn Benko II. dem Statthalter von wilnisch Pomodrien, Erben von Bremo und Baron von Aissur und dessen Schwager Sachtep II. von Plum welcher der Statthalter von Digitalia ist aus.
Sachtep behauptete durch seine Frau, welche die Tochter des Kumaikos und die Schwester von Benko ist ein Anrecht auf Teile Bremos zu haben, denn Prinzessin Gada V. von Bremo hat einige Gebiete Bremos von ihrem Vater geschenkt bekommen.
In Folge dieses Streits kam es zu Handgreiflichkeiten und Schweren Beleidigungen der Ehre und Würde beider Parteien, was eine Kriegserklärung Benkos gegen Sachtep nach sich zog.
Beide Seiten ziehen nun Verbündete zusammen um ihren Machtanspruch zu festigen.
Benko II. bittet König Pokar I. von Caldraria zu Wilna, Kronung Stryggar hinn Audgi, König Sverre XVIII von Caldraria und Prinzessin Hetza II. von Wilna um Truppen.

Sachtep II. Sucht um Militärische Unterstützung bei seinem Vater Ptàhsoch von Plum, Fürst Velon von Soda, Walnak III. von Wesimar, dem Senat von New Digitalya, Sir Ivor von Evinkton König der Föderation Evinkton.

Forum View

Advertisement